Über

Nur vegetarisch/vegan?

Alle Anleitungen und alle Infos gelten für die Zubereitung beliebiger Zutaten – also auch für Fisch & Fleisch, für halal, koscher, Low Carb etc. etc.
Nur bei den Zutaten fehlt Fisch & Fleisch.

Nur für Profis?

Eigentlich richtet sich Vitamin V als Lehrbuch an Auszubildende und Profis – denn der Bedarf nach v/v steigt, gleichzeitig ist die Ausbildung lückenhaft (freundlich ausgedrückt).

Aber: Dank des cleveren Konzepts, dank einfacher Sprache und Struktur macht Vitamin V schon beim Lesen richtig Spaß und ist ein prima Lesebuch – auch für Laien und sogar für Leute, die sich nicht sonderlich fürs Kochen interessieren.

Ziele

Vitamin V ist kein normales Kochbuch, sondern ein Lehrbuch. Die Ziele:

  • Kochen & Backen verstehen und verbessern – durch praxisrelevante Infos
  • Handwerkliche Ausbildung – durch genaue Technik-Anleitungen
  • Herstellung beliebiger Gerichte – durch einfache Gericht-Anleitungen
  • Durch Verknüpfungen das Universum der Küche ordnen und überschaubar
    machen – um es letztlich praktisch kontrollierbar zu machen

Das V in Vitamin V steht also für vegetarisch und vegan, aber auch für verstehen, verknüpfen und verbessern.

Matthias Biehler …

… ärgert sich gerne über Dinge, die nicht gut funktionieren. Zum Beispiel über Kochbücher, die schön zum Angucken, aber blöd zum Kochen sind.
Kocht gern rezeptfrei, am liebsten mit irgendwelchen Resten. Hat reichlich Berufserfahrung, zB mit dem ersten vegetarischen Restaurant in Marburg (ab 1991), diversen Sterne-Küchen oder einem Bio-Restaurant in Bremen (ab 2009).
Zwischendurch wechselt er zur Produktion von mobilen und faltbaren Möbeln für die Gastronomie. Das flix Buffet-System ist weltweit in den besten Hotels im Einsatz – neue erstaunliche mobile Produkte wie der flix Libero Kickertisch oder die flix Live Miniküche (www.flix.eu) erweitern das Sortiment.

Dezember 2019: Zurück zum Herzblut, also zum Kochen. Nach jahrelanger Vorbereitung erscheint Vitamin V.

Geschichte

Vitamin V ist über einen Zeitraum von ca. 30 Jahren entstanden. Zuerst war es die theoretische Basis für Kochkurse, die Matthias Biehler gab – in diesen Kursen ging es nicht ums „Kochen nach Rezept“, sondern darum, wie man, ganz grundsätzlich und unabhängig von bestimmten Zutaten, ein Gericht kocht. Dieses grundlegende Konzept findet sich nun im zentralen lila Kapitel Gerichte.

„Notwendig“ wurde ein eigenes Buch, weil normale Lehrbücher bestimmte Nachteile haben – insbesondere bei der Hauptaufgabe, nämlich der Lieferung von Informationen.
Wenn man zu einem bestimmten Thema, zB „Pürieren“, Infos sucht, dann schaut man zuerst ins Register. Doch leider ist es kaum möglich, so eine Seite zu finden, auf der die gesuchte Info steht – denn hinter dem Stichwort „Pürieren“ stehen idR mehrere, manchmal sogar Dutzende von Seitenangaben.

„So what?“, denken Sie nun vielleicht, „wie oft gucke ich schon ins Register?“
Tja, leider ist nicht nur das Register problematisch, denn: wenn bei „Pürieren“ mehrere Seitenzahlen stehen, dann sind auch die Infos auf mehreren Seiten verteilt. Deswegen gibt es oft Wiederholungen, eine umfassende und in die Tiefe gehende Info aber fast nie. Eine Lösung bietet das Baukasten-Prinzip:

Das Baukasten-Prinzip

Das „Universum Küche“ (inklusive Backen) ist komplex, es besteht aus enorm vielen Teilen. Um diese zu ordnen und zu verknüpfen, wurde eine besondere Struktur notwendig – der Baukasten:

Im Register steht hinter jedem Stichwort nur eine einzige Seitenzahl – dort findet sich die komplette Info über das Thema. Die Vorteile:

  • Keine Wiederholungen – und Platz für ausführliche Behandlung der Themen
  • Infos gezielt abrufen – ohne überflüssige Nebeninfos
  • Die Struktur ermöglicht das Verlinken von Themen – und so das Aufzeigen von Zusammenhängen. Denn Wissen ist besonders hilfreich, wenn man es in ein sinnvolles System einordnen kann

Der Baukasten hat 5 Hauptkapitel, die durch ein Farbsystem unterstützt werden.

Der Baukasten in der Praxis

In der Küche ist grundsätzlich alles erlaubt – das gilt für die Kombination von Zutaten, aber auch von Techniken. Herzhaftes Eis, karamellisiertes Gemüse, geräucherte Früchte – alles ist möglich.

Die Vielfalt kann aber auch ein Problem sein, denn nie können alle Möglichkeiten dargestellt werden. Der Baukasten bietet hier eine Lösung, denn jedes Gericht wird in einzelne Bausteine zerlegt:
Zutaten (Baustein A) werden mit Hilfe von Technik/Gartechnik (Baustein B) zubereitet. Das Ergebnis ist C, das fertige Gericht. Kurz: A + B = C.

Das hat, neben den oben erwähnten, weitere Vorteile:

  • Jedes beliebige Gericht ist realisierbar, denn es wird aus einzelnen Bausteinen zusammengesetzt
  • Die Zerlegung in einzelne Bausteine macht es einfach, Rezepte zu überprüfen, Fehler zu finden und zu verbessern

Interview

Hier ein kleines Interview über das Crowdfunding: Youtube

ISBN?

Weil weder beim Inhalt, noch bei der Gestaltung Kompromisse gemacht werden sollten, erscheint Vitamin V im Selbstverlag. Eine ISBN-Nummer gibt es zur Zeit nicht.

Erste Reaktionen

Andreas Weck   Ich habe das Buch bekommen und schon fleißig gelesen. Was mir besonders gefällt ist die Struktur, keine Bilder die ablenken und ganz besonders die vielen kleinen Kommentare die so echt sind. Du nimmst so den Leser richtig mit und stellst Dich nie als Besserwisser darüber. Das ist einfach authentisch und macht Freude beim Lesen.

Gabi Kehrwege   Ich habe selten fachlich so gute Beschreibungen und Anleitungen gesehen. Toll ist, dass ich jeden Begriff sofort finde weil es ja nur immer einen Ort gibt wo etwas steht.

Lena Heinrich   Als ich das Buch bekam, habe ich 3 Abende nacheinander lesend im Bett verbracht.

Hannes Kohlhofer   Ich liebe den Einband: das royale Lila erinnert mich an den zu früh verstorbenen Prince (der ja auch Vegetarier war) und statt des üblichen Messers den Teigschaber zu nutzen finde ich toll. Ich mag auch den Ton, die Reduktion aufs Wesentliche und das „Lehren auf Augenhöhe“.